Menu Close

So viel Sonne
wie Dir gut tut

Sonne lieben wir alle.
Sie kann zum Beispiel bei einem Vitamin-D-Mangel helfen.
Entscheidend ist das richtige Maß.

Denn die Schattenseiten sind  Sonnenbrand und im Extremfall Hautkrebs.

Weil deine Haut sich erinnert

Schützt bevor es zu spät ist.

Wir sind alle verschieden. Und jeder von uns ist anders sonnenempfindlich – je nach Hauttyp, Haut- und Haarfarbe.

Unser UV-Bodyguard zeigt dir, wie stark die Sonne gerade ist, und wie du dich am besten schützen solltest. Er misst die UV-Strahlung, sendet die Daten ans Smartphone und warnt dich vor Sonnenbrand.

Der UV-Bodyguard:
individuell und flexibel für dich

 

Der  UV-Bodyguard wird einfach mit der kostenfrei im App-Store erhältlichen App (Android/iOS) per Bluetooth verbunden. So siehst du immer auf deinem Smartphone, wie stark die Sonne gerade ist und wie du dich am besten schützen solltest. Und du kannst ein individuelles Nutzerprofil mit deinem Hauttyp und deiner Sonnencreme anlegen – so bekommst du Empfehlungen zu deiner gesunden Zeit in der Sonne.

Es gibt den UV-Bodyguard als Schildkröte Sunny, oder in der farbigen Sportvariante (lavagrau, tiefschwarz, himmelblau).

Du kannst den UV-Bodyguard entweder mit einem Nutzerprofil (ONE) oder mehreren Nutzerprofilen (FAMILY) gleichzeitig nutzen. Die FAMILY-Variante hat übrigens noch ein paar nützliche Zusatzfeatures wie eine UV-Vorhersage für die nächsten Tage und eine Übersicht deiner letzten UV-Tracks. Denn Wissen ist der beste Sonnenschutz!

Du kannst dich jetzt noch nicht entscheiden? Kein Problem! Du kannst jederzeit durch ein kostenpflichtiges monatlich kündbares Abo oder ein einmaliges Lifetime-Upgrade die ONE in die FAMILY-Variante umwandeln! 

 

Hol dir dein Exemplar!

Unsere Partner

Der UV-Bodyguard

Wie es funktioniert

1 - Connect

Verbinde den UV-Bodyguard über Bluetooth mit deinem Smartphone.
Er misst für dich kontinuierlich Deine UV-Dosis.

2 - Individualize

Gib Deinen Hauttyp und den Lichtschutzfaktor deiner Sonnencreme ein. Los geht’s!

3 - protect

Du siehst, wie stark die Sonne gerade ist, wie viel % deiner gesunden UV-Dosis aufgebraucht sind, wie lange du noch sonnen kannst – und bekommst rechtzeitig eine Warnung.

Egal wo, egal wann – du befestigst den UV-Bodyguard einfach am Handgelenk, irgendwo an deiner Kleidung oder am Rucksack.
Am Strand kannst du ihn auch ganz einfach neben dich legen.

Den UV-Bodyguard gibt es im niedlichen Schildkröten-Look für die Kleinen.
Für Sportler haben wir unser Wearable im Uhren-Style gestaltet. 

Mehr Designs haben wir auch schon im Hinterkopf…;-)

Easy to use - 2 Designs

Anpinnen. Und los.

Warum der UV-Bodyguard?

Deine Vorteile

  • Du siehst in Echtzeit, wie stark die Sonne gerade ist und wie du dich am besten schützen solltest
  • Du siehst die Empfehlung zu deiner gesunden UV Dosis und wirst rechtzeitig gewarnt, bevor es zu spät ist
  • Du bekommst eine UV-Vorhersage und kannst deine bisherigen UV-Tracks sehen (FAMILY-Version / Upgrade)
  • Der UV-Bodyguard ist robust, er ist spritzwasser- und sandgeschützt
  • Du kannst den UV-Bodyguard einfach an der Kleidung oder an deiner Ausrüstung befestigen – klemmen, mit Klett oder Gummiband befestigen, oder als Armband tragen.
  • Datenschutz ist uns wichtig: Die Daten bleiben bei dir, und nicht in der Cloud
  • Der UV-Bodyguard wird lokal gefertigt.

ajuma - das sind wir

Team

Annette

Mutter einer kleinen Tochter, Master of Business Administration und Psychologin mit Erfahrung in Beratung/Konzeption, Vertrieb, Innovations- und Produktmanagement – und in der Chaosbewältigung.

Julian

Vater einer kleinen Tochter, theoretischer Physiker und Dr. der Physik, Wissenschaftler mit Erfahrung an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und IT – und nicht zuletzt unser Mann am UV-Messgerät.

Annette

Julian

Annette ist Mutter einer kleinen Tochter, Master of Business Administration und Psychologin mit Erfahrung in Beratung/Konzeption, Vertrieb, Innovations- und Produktmanagement – und in der Chaosbewältigung.

Julian ist Vater einer kleinen Tochter, theoretischer Physiker und Dr. der Physik, Wissenschaftler mit Erfahrung an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und IT – und nicht zuletzt unser Mann am UV-Messgerät.

Preisgekrönte Technik!

Schutz vor zu viel Sonne

Folge uns auf

Sonnenbrand_800

Kennst Du das auch? Du läufst am Meer entlang, es ist bewölkt, und es geht ein frischer Wind.

Am Abend beim Blick in den Spiegel stellst Du fest: Oje, Sonnenbrand.

Annette kennt das leider nur zu gut – sie ist sehr sonnenempfindlich. Julian ist Physiker und Atmosphärenforscher, kennt sich also mit dem Thema UV bestens aus.

Als ihre kleine Tochter geboren wurde, wollten die beiden natürlich ihr kleines Mädchen gut vor Sonnenbrand und Hautkrebs schützen. So entstand die Idee für den UV-Bodyguard, der rechtzeitig warnt, bevor es zu spät ist.

Für ihre Idee haben beiden die DLR Health Challenge des Europäischen Raumfahrtprogramms Copernicus 2019 gewonnen!

Für euch

Outdoorfans & Sportler

sind meist den ganzen Tag draußen in der Sonne, dazu kommt stärkere UV-Strahlung durch die Höhe oder die Reflektion durch das Wasser.

Kleine Kinder

sind gerne draußen und immer in Bewegung – und dabei sehr sonnenempfindlich. UV-Strahlung streut sehr stark, somit sind wir auch im Schatten nicht vollständig geschützt. Die Haut merkt sich jeden Sonnenbrand – und zwar lebenslänglich.

Zu wenig Sonne führt zu Vitamin D Mangel.
Dieser hat viele Gesichter: ein schlechtes Immunsystem, Winterdepression, bis hin zu Osteoporose.

Und es betrifft uns alle: Erwachsene, die den ganzen Tag die Sonne nur hinter dem Bürofenster sehen. Kinder, die zu wenig draußen sind. 

Der Körper braucht eine bestimmte Menge Sonnenlicht, um Vitamin D zu bilden. Der UV-Bodyguard zeigt Dir, wie lange Du in die Sonne gehen solltest, um Deinen Vitamin D Speicher ganz einfach wieder aufzufüllen.

Vitamin-D-Mangel

Zu wenig Sonne

Wie gut kennst du dich mit Sonnenschutz aus?

Teste dein Wissen

Nachcremen

Im Hochsommer creme ich mich einfach jede Stunde wieder ein, dann kann ich unbegrenzt in der Sonne bleiben.

Leider nicht. Nachcremen verlängert nicht Deine maximale Verweildauer in der Sonne (nachcremen ist natürlich trotzdem wichtig, weil durch baden, schwitzen, im Sand buddeln,... Sonnencreme abgerieben wird).

Wolken

Wenn´s im Sommer kühl oder bewölkt ist, muss ich mich nicht eincremen.

Am besten immer eincremen! Durch die Bewölkung kommt noch bis zu 80% der UV-Strahlung bei Dir an. Wärme, also Infrarotstrahlung, wird dagegen besser abgeblockt. 

Übrigens: Sand reflektiert die UV-Strahlung mehr als Wiese.

Schatten

Im Schatten oder unter dem Sonnenschirm kann ich keinen Sonnenbrand kriegen.

Leider nicht.

UV Strahlung streut sehr stark, im Schatten kommt also immer noch mehr als genug UV-Strahlung an. Sonnenschutz ist also auch im Schatten sehr wichtig!

Umgebung

Kann das sein, dass ich am Strand, auf dem Wasser oder in den Bergen viel schneller Sonnenbrand bekomme als sonst?

Das ist richtig!

Sand und Wasser reflektieren die UV Strahlung viel stärker als Wiese. Und in den Bergen ist die UV-Strahlung durch die Höhe deutlich stärker.

Das ist los bei ajuma

Blog & News

Telefon-Hotline:

069 66 42 66 22405